Häufige Fragen

Was ist der Unterschied zwischen IPL und Laser?

Als regelmäßig schmerz- und nebenwirkungsfreie Nachfolgetechnik des Lasers, bezeichnet Intense Pulsed Light (IPL) die dauerhafte Haarentfernung* mit einer modernen, innovativen Lichttechnologie. Beide Behandlungsarten basieren auf reinem, rotwelligem Licht.

Bei der innovativen IPL-Technologie kann der zur dauerhaften Haarentfernung* benötigte Wellenlängenbereich der Lichtimpulse durch optische Filter auf einen bestimmtes, genau definiertes Wellenlängenspektrum abgestimmt werden. Damit wird eine optimale Nutzung der für die dauerhafte Haarentfernung* notwendigen Wellenlängen erreicht. Das Ergebnis: haarfreie und glatte Haut. Die verschiedenen zur dauerhaften Haarentfernung* eingesetzten Laserarten (Alexandritlaser, Rubinlaser, Diodenlaser) können jeweils nur in einer definierten Wellenlänge arbeiten, der Alexandritlaser z.B. mit 755 Nanometer, und damit Haare auch nur in diesem Wellenlängenbereich entfernen.

Zusätzlich wird das Ergebnis Ihrer dauerhaften Haarentfernung* bei der IPL-Methode durch die in der Behandlungsfläche integrierte Kühlung der Hautoberfläche unterstützt. Sie sorgt für ein angenehmes und erfrischendes Behandlungserlebnis. Dieses wird von vielen Kunden als entspannender empfunden als der berührungslos punktuelle, nur mit kaltem Luftstrom gekühlte, teilweise unangenehm warme Laserstrahl.

Kunden, die zuvor Erfahrungen mit Laserbehandlungen gemacht haben, bestätigen regelmäßig die wesentlich angenehmere Art der IPL-Haarentfernung – insbesondere in sensibleren Körperregionen.