Glossar

Laserhaarentfernung

LASER ist eine Abkürzung und steht für „Light Amplification by Stimulated Emission of Radiation“.

Der Laser wird angewendet, um pigmentiertes Haar mittels Fotothermolyse zu zerstören. Hierzu werden kohärente, monochromatische Laserstrahlen genutzt, also hochintensive, räumlich und zeitlich zusammenhängende Laserstrahlen, mit nur einer genau definierten Wellenlänge.

Unter Laserhaarentfernung oder Laserepilation ist die dauerhafte Haarentfernung* mithilfe von Laserstrahlen zu verstehen. Wurden in der Vergangenheit zunächst Rubinlaser und später Alexandritlaser verwendet, findet heute vorwiegend der Diodenlaser Anwendung.